Deo selber herzustellen ist einfach, geht schnell und spart Geld. Mit nur drei Zutaten stellst du im Handumdrehen dein eigenes Deodorant her!

Deo-Roller einfach selber machen

Seit dem Beginn meiner Minimalismus-Reise habe ich immer mehr Dinge aus meinem Einkaufswagen entfernt. Manche Dinge kaufe ich gar nicht mehr, andere stelle ich einfach selber her.

Mit Hilfe von wenigen Grundzutaten kann ich eine Vielzahl von Haushaltsprodukten und Pflegeprodukten einfach selber herstellen. Dazu geh√∂rt auch dieses einfache Rezept f√ľr Deodorant. Es kostet nur wenige Cent und in etwa 10 Minuten habe ich schnell mehrere Roll-Ons zubereitet.

Benötigte Zutaten

F√ľr zwei bis drei kleine Roller ben√∂tigst du:

  • 1-2 TL Natron
  • 1-2 TL Speisest√§rke
  • Wasser
  • leere Deoroller

Leere Roller gibt es online oder in manchen Apotheken zu kaufen. Alternativ funktionieren aber auch einfach gebrauchte Behälter. Die Glasbehälter von Nivea lassen sich zum Beispiel sehr gut öffnen und wieder schließen.

Deo selber machen, Schritt f√ľr Schritt

Ben√∂tigte Zeit: 10 Minuten

Deinen eigenen Deoroller kannst du so einfach herstellen:

  1. Wasser erwärmen

    Etwa 150 ml Wasser zum Kochen bringen.

  2. Andicken

    Einen Teel√∂ffel Speisest√§rke unter starkem R√ľhren dazugeben und warten, bis sie geliert.

  3. Konsistenz einstellen

    Um die Konsistenz zu optimieren, mehr Wasser oder mehr Speisest√§rke dazugeben. Beachte, dass das Deo nach dem Abk√ľhlen meist noch etwas fester wird.

  4. Natron dazu geben

    Das Gel auf Zimmertemperatur abk√ľhlen lassen und dann das Natron unterr√ľhren. Abschlie√üend in die Deo-Roller abf√ľllen.

Dunkel und bei Zimmertemperatur gelagert, ist das Deo etwa drei bis vier Wochen haltbar. Wenn du mehrere Roller zubereitest, empfiehlt es sich, deinen Vorrat im K√ľhlschrank aufzubewahren.

Newsletter

Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhältst du die neuesten

Minimalismus-Ideen kostenlos per Mail.

‚úÖ Minimalismus

‚úÖ Geld sparen

‚úÖ Finanzielle Freiheit

Varianten

  • Im Sommer, beim Sport oder besonders starkem Schwei√ügeruch kannst du den Natron-Anteil auch etwas erh√∂hen.
  • √Ątherische √Ėle wie Salbei, Muskatellersalbei und Pfefferminze helfen zus√§tzlich gegen Schwei√ügeruch.
  • F√ľr einen angenehmeren Geruch kannst du aber auch √Ėle wie Mandarine, Lavendel oder Zedernholz hinzuf√ľgen.

Hinweise zu √Ątherischen √Ėlen

√Ątherische √Ėle sind wunderbare Zutaten f√ľr selbstgemachte Pflegeprodukte und Haushaltsmittel. Sie sind jedoch hochkonzentriert und sollten mit Bedacht verwendet werden. Meist gen√ľgen wenige Tropfen.

  • Vermeide den Kontakt mit Schleimh√§uten und verwende nur expliziert daf√ľr deklarierte √Ėle in Speisen und Getr√§nken.
  • Die Anwendung w√§hrend der Schwangerschaft, bei Babys, Kleinkindern, Epileptikern und Menschen mit hohem Blutdruck sollte nur nach √§rztlichem Rat erfolgen.
  • Die Vertr√§glichkeit einzelner √§therischer √Ėle auf deiner Haut kannst du testen, indem du einen Tropfen in etwas Pflanzen√∂l gibst und es in der Armbeuge auftr√§gst. Im Fall einer Allergie treten innerhalb weniger Minuten leichte Hautirritationen auf.

Hast du schon einmal Deodorant oder ein anderes Pflegeprodukt selbst hergestellt? Berichte in den Kommentaren von deinen Erfahrungen!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert