Backpulver kannst du einfach mit Natron und einer Säure ersetzen. Wir zeigen dir wie es geht.

Backpulver mit Natron ersetzen: Warum es so gut klappt

Sicher kennst du Natron – ein vielseitiges Hausmittel mit scheinbar unendlich vielen Anwendungen. Es hilft mir, meinen Haushalt zu verschlanken und Minimalismus wirklich zu leben.

Eine der einfachsten Anwendungen: Mit Natron Backpulver ersetzen!

Dieser Trick ist ideal für die minimalistische Küche. Außerdem ist Natron viel preiswerter als Backpulver, und so sparst du nebenbei noch Geld.

Was ist Backpulver und wie wirkt es?

Herkömmliches Backpulver ist nichts anderes als eine Mischung aus Natron (Natriumhydrogencarbonat), einer Säure und Speisestärke. Die Stärke ist sowohl Füllstoff als auch Trennmittel, um das Pulver trocken und rieselfähig zu halten.

Im Teig reagieren Natron und Säure unter Einwirkung der Feuchtigkeit im Teig und der Hitze im Backofen. So entstehen kleine Bläschen aus Kohlendioxid und der Teig wird schön fluffig.

Darum lässt sich Backpulver dank Natron einfach selber machen!

Kostenloses Haushaltsbuch

✅ einfach deine Finanzen im Griff
✅ Geld langfristig sparen
✅ Fortschritte sehen

Abonniere den Newsletter und erhalte das Haushaltsbuch kostenlos dazu.

Backpulver ersetzen mit Natron

Enthält dein Teig bereits saure Zutaten wie Joghurt oder Zitronensaft? Dann genügt es, etwas Natron unterzurühren. Verwende circa fünf Gramm Natron (circa ein Teelöffel) je 500 Gramm Mehl.

Sind noch keine Säuren im Teig vorhanden, dann gib das Natron zusammen mit dem Mehl in den Teig. Knete oder rühre den Teig wie gewohnt und füge ganz am Schluss noch fünf Esslöffel Essig oder Zitronensaft hinzu.

Während des Backens reagieren die Säure und das Natron wie bei herkömmlichem Backpulver, und dein Teig wird locker und luftig. Das funktioniert auch ohne Säure, weil Natron sich beim Erhitzen thermisch zersetzt und dabei Kohlendioxid abgibt. In Kombination mit einer Säure ist der Effekt aber stärker.

Noch einfacher geht’s, wenn du dein eigenes Backpulver auf Vorrat herstellst, und zwar so:

Backpulver selber machen

Backpulver selber machen

Schwierigkeit: Einfach
Portionen

10

Portionen
Zubereitungszeit

2

Minuten
Kalorien

7

kcal

Backpulver kannst du mit drei preiswerten Zutaten einfach selber machen:

Zutaten

  • 70 g Natron

  • 60 g kristalline Zitronensäure oder Weinsteinsäure

  • 20 g Speisestärke

Anweisungen

  • Alle Zutaten abwiegen, in ein kleines Glas geben und gut vermischen.
  • Trocken und luftdicht lagern, denn bei hoher Luftfeuchtigkeit kann es zu einer vorzeitigen Reaktion kommen.

Notizen

  • Je 500 g Mehl benötigst du 15 g dieser Backpulveralternative. Das Pulver reagiert schneller als die meisten Produkte aus dem Handel. Füge das Pulver darum erst kurz vor dem Backen hinzu.

Wie verwendest du das Wundermittel Natron? Hinterlasse uns gern einen Kommentar!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert