SD-Karte funktioniert nicht mehr? Mit diesen Tipps kannst du die SD-Karte reparieren und die Daten retten. Der Versuch lohnt sich immer.

SD-Karte reparieren und Daten retten

Funktioniert deine SD-Karte nicht mehr? Das ist vor allem dann Ă€rgerlich, wenn man noch keine Gelegenheit hatte, die schönen Fotos, Videos usw. von der Karte zu sichern. Es wĂ€re aber auch teuer und wenig minimalistisch, wenn man eine neue Karte kaufen mĂŒsste. Zum GlĂŒck lĂ€sst sich oft die SD-Karte reparieren, genauso wie andere Arten von Speicherkarten und USB-Sticks!

Wenn es kein Hardwareproblem ist, kann man in der Regel auch die Daten retten dank geeigneter Software. Gehe dabei wie folgt vor. Denn Reparieren lohnt sich immer und ist eine tolle Möglichkeit, bei zahlreichen Dingen im Haushalt das Leben zu verlÀngern und Geld zu sparen, ganz im Sinne des Minimalismus (Wie wird man Minimalist?).

Schreibschutz prĂŒfen

Sieh zuerst nach, ob der kleine Schieber fĂŒr den Schreibschutz bei SD-Karten in StandardgrĂ¶ĂŸe auf der richtigen Position steht. Bei den kleineren Kartentypen (miniSD bzw. microSD) ist ein solcher Schieber nicht mehr vorhanden.

SD-Karte funktioniert nicht mehr? Mit diesen Tipps kannst du die SD-Karte reparieren und die Daten retten. Der Versuch lohnt sich immer.

Kontakte reinigen

Oftmals behindern Staub und anderer Schmutz den elektrischen Kontakt. Reinige die glÀnzenden Kontaktstreifen vorsichtig, zum Beispiel mit einem WattestÀbchen. Auch im GerÀt selbst verfangen sich oft Haare und Fusseln. Entferne sie vorsichtig mit einer Pinzette oder einem Zahnstocher.

Newsletter

Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhÀltst du die neuesten

Minimalismus-Ideen kostenlos per Mail.

✅ Minimalismus

✅ Geld sparen

✅ Finanzielle Freiheit

Anderen Kartenleser probieren

Ein Defekt muss nicht unbedingt die Karte selbst betreffen. Oft lÀsst sie sich mit einem anderen GerÀt noch problemlos lesen. Teste es mit verschiedenen GerÀten.

Wichtig ist auch zu beachten, dass nicht alle Kartenleser mit allen Karten umgehen können. Neuere Karten mit hoher KapazitÀt (SDHC) werden von Àlteren Kartenlesern oft nicht erkannt.

Datenrettung per Software

Wenn ein Problem mit dem Dateisystem vorliegt oder die Karte versehentlich formatiert wurde, sind die Daten meist noch nicht verloren. Hier hilft eine Datenrettungs-Software wie zum Beispiel Recuva CCleaner. Schon die kostenlose Version ist ausreichend, um verloren gegangene Dateien wiederherzustellen.

Daten regelmĂ€ĂŸig sichern

Ans Backup denken wir oft erst dann, wenn es schon zu spĂ€t ist. Daher lohnt es sich, wichtige Daten regelmĂ€ĂŸig auf einen zweiten DatentrĂ€ger oder online zu sichern. So ist man vor technischen Defekten und Verlust geschĂŒtzt.

Wenn alles nichts hilft, bleibt nur noch, eine neue SD-Karte zu kaufen. Wenn du das ĂŒber unseren Link erledigst, kostet es nicht mehr, aber es trĂ€gt dazu bei, dass wir wieder ein bisschen unserer Arbeit finanzieren können. Hier gibt es 63 weitere Minimalismus-Ideen.

Konntest du bereits erfolgreich Speicherkarten bzw. die darauf befindlichen Daten retten? Hinterlasse gern deine Erfahrungen in einem Kommentar!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert