Keine Zeit für eine Haarwäsche? Erfahre, wie du in Sekunden dein eigenes Trockenshampoo zauberst!

Trockenshampoo selber machen

Trockenshampoo ist der Retter in der Not, wenn die Zeit für eine herkömmliche Haarwäsche fehlt oder du deinen Haaren eine Pause gönnen möchtest. Auf das Trockenshampoo aus der Drogerie kann ich aber leicht verzichten, denn mit nur zwei gängigen Küchenprodukten mische ich es mir einfach selbst. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie leicht du dein Haar auffrischen kannst.

Rezept für Trockenshampoo

Diese Zutaten werden benötigt:

  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 1 Teelöffel Natron

Kostenloses Haushaltsbuch

✅ einfach deine Finanzen im Griff
✅ Geld langfristig sparen
✅ Fortschritte sehen

Abonniere den Newsletter und erhalte das Haushaltsbuch kostenlos dazu.

Benötigte Zeit: 10 Minuten

So wird das Trockenshampoo zubereitet und angewendet:

  1. Zutaten mischen

    Die beiden Zutaten gut mischen, am besten in einem kleinen Glas schütteln.

  2. Haare kämmen

    Je nach Haarlänge, die Haare gründlich mit einer Bürste kämmen.

  3. Das Pulver in die Haare geben

    Kleidung und Haut mit einem Handtuch abdecken. Kopfüber über der Badewanne oder dem Waschbecken etwas von dem Pulver im Haar verteilen und die Kopfhaut massieren. Alternativ kannst du das Pulver auch sanft mit einem Kosmetikpinsel auftragen.

  4. Überschüssiges Pulver entfernen

    Das überschüssige Pulver mit dem Handtuch entfernen und bei Bedarf mit einer Bürste ausbürsten.

Varianten

  • Für dunkle Haare kannst du noch etwas Kakaopulver hinzugeben, rote Haare erstrahlen mit etwas Zimtpulver.
  • Ein paar Tropfen ätherisches Öl (z. B. Pfefferminze, Mandarine, Rosmarin oder Lavendel) geben deinen Haaren einen angenehmen Duft.
  • Bei besonders fettigen Haaren kannst du den Anteil des Natrons erhöhen und gegebenenfalls mehr von dem Pulver bei jeder Anwendung im Haar verteilen.

Dieses selbstgemachte Trockenshampoo ist eine großartige Möglichkeit, die Haare aufzufrischen und gleichzeitig etwas Geld zu sparen. Morgenhektik und fettige Haare gehören der Vergangenheit an.

Hast du es schon einmal ausprobiert? Wie sind deine Erfahrungen und Tipps? Teile sie unten in den Kommentaren!

PS: Wusstest du, dass Natron eine äußerst vielseitige Zutat für viele selbstgemachte Pflege- und Haushaltsprodukte ist? Eine meiner liebsten Anwendungen für das Wundermittel ist dieses selbstgemachte Deodorant.

Keine Zeit für eine Haarwäsche? Erfahre, wie du in Sekunden dein eigenes Trockenshampoo zauberst!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert