Eine Erkältung im Anmarsch? Keine Sorge, wir zeigen dir, wie du deinen eigenen beruhigenden Erkältungsbalsam herstellen kannst, um Beschwerden zu lindern.

Erkältungsbalsam selber machen

Erkältungen können uns aus dem Gleichgewicht bringen, aber ein guter Erkältungsbalsam kann wahre Wunder wirken. Es ist sehr einfach, Salben selber zu machen und in diesem Beitrag führe ich dich durch den Prozess, wie du mit nur wenigen Zutaten deinen eigenen natürlichen Erkältungsbalsam zubereiten kannst. Dies ist eine großartige Möglichkeit, die Symptome von Erkältungen und Grippe zu mildern und die Genesung zu beschleunigen.

Rezept für den Erkältungsbalsam

Für diesen Erkältungsbalsam benötigst du lediglich folgende Zutaten:

  • 50 g Kokosöl
  • 5 g getrocknete oder 10 g frische Kräuter (z.B. Thymian, Anissamen, Majoran oder Pfefferminze)
  • Tee- oder Kaffeefilter

Beachte, dass die Rezeptur für die Übergangsjahreszeiten und den Winter geeignet ist. Kokosöl hat einen sehr niedrigen Schmelzpunkt. Falls es im Normalzustand bei dir schon flüssig ist, sieh dir die Variationen unten an.

Benötigte Zeit: 2 Stunden

So wird der Erkältungsbalsam zubereitet:

  1. Kokosöl erwärmen

    Das Kokosöl in einem Wasserbad auf ca. 40 Grad Celsius erwärmen.

  2. Kräuter dazugeben

    Die Pflanzenteile grob zerkleinern und ins flüssige Kokosöl geben.

  3. Die Mischung ziehen lassen

    Die Mischung ungefähr ein bis zwei Stunden ziehen lassen. So gehen die Wirkstoffe der Kräuter in das Öl über. Dies ist die Heißmethode eines Ölauszuges.

  4. Die Kräuter abseihen

    Die Kräuter abseihen und den Balsam in Gläser oder Salbentiegel abfüllen.

Fertig ist dein Erkältungsbalsam! Er ist bis zu ein Jahr lang haltbar. Trage ihn auf Brust, Hals oder Rücken auf, um Erkältungssymptome zu lindern. Die natürlichen Inhaltsstoffe sind sanft zur Haut und helfen dir, schneller wieder gesund zu werden.

Kostenloses Haushaltsbuch

✅ einfach deine Finanzen im Griff
✅ Geld langfristig sparen
✅ Fortschritte sehen

Abonniere den Newsletter und erhalte das Haushaltsbuch kostenlos dazu.

Varianten

  • Wenn das Kokosöl schon bei Raumtemperatur flüssig sein sollte, kannst du etwa die Hälfte mit Kakaobutter oder Sheabutter ersetzen.
  • Falls du den Geruch von Kokosöl nicht magst, funktioniert dieser Balsam auch mit einer Mischung von 50% Kakaobutter oder Sheabutter und 50% eines flüssigen Öls wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl.
  • Wenn du anstelle von Kräutern ätherische Öle verwenden möchtest, probiere diese Rezeptur für eine selbstgemachte Erkältungssalbe aus.

Hast du diese oder eine ähnliche Salbe schon einmal selbst gemacht? Welche Kräuter verwendest du am liebsten? Hinterlasse uns einen Kommentar!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert