Zahnputzpulver für strahlend weiße Zähne und gesundes Zahnfleisch: In diesem Beitrag erfährst du, wie du dein eigenes Zahnpulver herstellst.

Zahnputzpulver selber machen

Zahnputzpulver ist eine minimalistische Alternative zu herkömmlicher Zahnpasta, und du kannst es ganz einfach selbst herstellen. In diesem Beitrag beschreibe ich die Vorteile von selbstgemachtem Zahnputzpulver, welche Zutaten du benötigst und wie du es anwendest.

Auf meiner Minimalismus-Reise habe ich viele Pflegeprodukte einfach eliminiert und mich auf das Wesentliche beschränkt. Verblieben sind nur noch ein wirksamer DIY-Deoroller und Zahnpflegeprodukte wie Zahnseide, Mundspülung und dieses Zahnputzpulver. Es ist preiswert, sehr schnell zubereitet und ideal zum Verreisen geeignet.

Zahnpulver-Rezeptur

Für das Grundrezept benötigst du folgende Zutaten:

  • 2 Esslöffel Natron (Natriumbicarbonat)
  • 1 Esslöffel feines Meersalz

Benötigte Zeit: 2 Minuten

So wird das Zahnputzpulver zubereitet:

  1. Zutaten mischen

    Vermenge die beiden Pulver.

  2. Mörsern

    Das Pulver gründlich mörsern, falls die Zutaten zu grobkörnig sind.

  3. Abfüllen

    Das fertige Pulver am besten in einem flachen Schraubglas aufbewahren.

Da das Pulver nur aus trockenen Zutaten besteht, ist die Haltbarkeit fast unbegrenzt.

Anwendung des Zahnputzpulvers

Das fertige Pulver ist kinderleicht anzuwenden, auch wenn manche Menschen es als etwas gewöhnungsbedürftig empfinden. Der Geschmack ist etwas anders als herkömmliche Zahncreme und es fehlt die gewohnte Schaumbildung. Nach drei oder vier Anwendungen hat man sich aber an diese Alternative gewöhnt.

Falls du das Pulver alleine benutzt, ist die folgende Anwendung am einfachsten:

  1. Befeuchte deine Zahnbürste.
  2. Tauche die Zahnbürste in das Zahnputzpulver.
  3. Putze deine Zähne wie gewohnt.
  4. Gründlich ausspülen.

Falls du das Pulver mit anderen Haushaltsmitgliedern teilst, könnt ihr individuelle Aufbewahrungsbehälter nutzen oder das Pulver mit einem kleinen Spatel auf die Zahnbürsten geben.

Kostenloses Haushaltsbuch

✅ einfach deine Finanzen im Griff
✅ Geld langfristig sparen
✅ Fortschritte sehen

Abonniere den Newsletter und erhalte das Haushaltsbuch kostenlos dazu.

Varianten

Im vorherigen Abschnitt habe ich nur die absolut minimalistische Option für selbstgemachtes Zahnpulver beschrieben. Die Variationen sind jedoch endlos und je nach Vorliebe kannst du deine eigene Rezeptur kreieren. Probiere zum Beispiel folgende ergänzenden Zutaten:

  • 1 Teelöffel Xylitol (Birkenzucker) – dieser hat einen süßlichen Geschmack und laut Studien kann die regelmäßige Anwendung von Xylitol in Zahnpflegeprodukten das Kariesrisiko reduzieren.
  • 1 Teelöffel Aktivkohle – bei regelmäßiger Anwendung reduziert sie Zahnverunreinigungen
  • 1-2 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl für einen frischeren Geschmack
  • Getrocknete Kräuter wie Pfefferminze für den Geschmack oder Salbei zur Stärkung des Zahnfleisches

Hast du das selbstgemachte Zahnputzpulver schon einmal ausprobiert? Was sind deine Erfahrungen und Tipps für optionale Zutaten? Hinterlasse uns einen Kommentar!

Zahnputzpulver für strahlend weiße Zähne und gesundes Zahnfleisch: In diesem Beitrag erfährst du, wie du dein eigenes Zahnpulver herstellst.

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert