bester etf

Wie du den besten ETF findest

Welcher von den Tausenden in Deutschland angebotenen ETFs ist der Beste? Die Auswahl kann einen als Neuling ĂĽberfordern. Auch ich stand vor Jahren vor dieser Frage und habe in Eigenregie eine Antwort gefunden, die minimalistisch, kostengĂĽnstig und profitabel ist. Damit das auch bei dir klappt, siehst du hier eine Orientierung bei der Auswahl des fĂĽr dich besten Indexfonds. (Was hat Investieren mit Minimalismus zu tun?)

Das ist einfacher, also du vielleicht denkst. Nur wenige Kriterien sind wirklich entscheidend.

Unterschied ETF und aktiv gemanagter Fonds

Ein ETF ist ein Aktienfonds, der einen bestimmten Index wie den DAX computergesteuert abbildet. Der ETF wird den Index an manchen Tagen etwas besser, mal etwas schlechter treffen. Doch ĂĽber mehrere Monate ist der Unterschied nicht besonders groĂź. Daher ist es unĂĽblich, die Performance von ETFs zu vergleichen, die den gleichen Index abbilden.

Ganz anders ist die Lage bei einem aktiv gemanagten Fonds. Der Fondsmanager denkt hier, er kann den Index schlagen. Aktiv gemanagte Fonds werden häufig miteinander verglichen, um festzustellen, welcher der beste ist. Praktisch hat es noch kein Fonds geschafft, über einen längeren Zeitraum wie 10 Jahre der beste zu sein. Die hohen Gebühren konnte noch kein Manager über einen so langen Zeitraum rechtfertigen.

Kostenloses Haushaltsbuch

âś… einfach deine Finanzen im Griff
âś… Geld langfristig sparen
âś… Fortschritte sehen

Abonniere den Newsletter und erhalte das Haushaltsbuch kostenlos dazu.

Deine Strategie fĂĽr den besten ETF


Wie bereits erwähnt, ist es unüblich, ETFs auf denselben Index direkt miteinander zu vergleichen. Vielmehr kommt es auf die sorgfältige Auswahl des zugrunde liegenden Index an. Es gibt verschiedene Indizes, abhängig von der Anlagestrategie, die du verfolgst. Hier die wichtigsten Beispiele:

Gewichtung nach Marktkapitalisierung

Eine gute Strategie ist, alle Unternehmen und Länder der Welt nach Marktkapitalisierung zu kaufen. Ein ETF auf den Index “MSCI ACWI IMI (All Country World Investable Markets Index) soll genau das garantieren. Anders als bei einem ETF auf den Index “All World” beinhaltet ein ETF auf den “MSCI ACWI IMI” tatsächlich alle Länder, also auch Entwicklungsländer und unternehmen aller Größen. Die ETF-Emittenten SPDR mit ĂĽber 9.000 Positionen ist dafĂĽr ein gutes Beispiel.

SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF

ISIN IE00B3YLTY66

WKZ A1JJTD

Zum Anbieter

✔️ maximal diversifiziert mit Industrie- und Schwellenländern und allen Unternehmensgrößen

✔️ Günstig mit 0,17 % TER (total expense ratio)

✔️ thesaurierend

✔️ 855 M € Fondsvolumen

Gewichtung nach BIP

Manche wenden ein, dass eine Gewichtung nach BIP und nicht nach Marktkapitalisierung die Weltwirtschaft akkurater abbildet. Mit ca. 70 % sind die USA bei dem MSCI World sehr stark vertreten. Das BIP der USA liegt ja „nur“ bei gut 15 %. Also musst du ein Portfolio aus mehreren ETFs zusammenstellen, um die Gewichtung nach BIP zu erreichen. So könntest du zusätzlich einen ETF auf den EUROSTOXX kaufen zu 15 % des Portfolios und zu 25 % Schwellenländer.

HM 60-15-25 ETF-Portfolio mit mehr Europa

Gewichtung nach Faktoren

Fortgeschrittene wählen einen Indexfonds, der auf Faktoren basiert. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass Investoren mit einem Faktor-gewichteten Portfolio noch etwas mehr Rendite erwirtschaften können bei gleichem Risiko. Ein Faktor ist eine Übergewichtung (auch Tilt genannt) von Unternehmen ähnlicher Eigenschaften.

Wissenschaftlich anerkannt sind die Faktoren Quality, Value, Size und Momentum. Es gibt ETF auf einzelne Faktoren oder ETF, die viele Faktoren gleichzeitig abbilden (Multifactor-ETF). Der ETF von Gerd Kommer eignet sich fĂĽr diese Strategie hervorragend.

L&G Gerd Kommer Multifactor Equity UCITS ETF USD Accumulating

ISIN IE0001UQQ933

WKZ WELT0A

Zum Anbieter

✔️ maximal diversifiziert mit Industrie- und Schwellenländern und allen Unternehmensgrößen

✔️ modernes Factor-Investing mit den Faktoren Size, Value, Quality, Investment und Momentum

✔️ thesaurierend

✔️ Ländergewichtung zu je 50 Prozent auf Marktkapitalisierung und Länder-BIP

❌ teurer mit 0,5 % (total expense ratio)

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs für fortgeschrittene Privatanleger.

Dr. Gerd Kommer

Der beste nachhaltige ETF

Wenn du eine nachhaltige Geldanlage suchst, dann sollte dein ETF ein KĂĽrzel anfĂĽhren wie SRI (Social Responsible Investment) oder ESG (Environmental, Social and Governance). Diese kaufen Anteile ausschlieĂźlich von Unternehmen, die diese Kriterien entsprechen.

Es gibt auch nachhaltige Indexfonds, die bestimmte Geschäftsfelder wie Waffenherstellung und Tabak ausfiltern. Das sind die ETFs, bei denen „screened“ noch mit dabei steht.

Auch bei einem nachhaltigen Investment ist es wichtig, dass dein ETF divers ist. Denn nur, wenn du viele Unternehmen hast, können Risiken etwas gemildert werden. Oft sind ja nachhaltige Indexfonds etwas teurer, da die Auswahl der Unternehmen aufwändiger ist. Der „Vanguard ESG Global All Cap UCITS ETF (USD)“ bietet da eine schöne Balance an vielen Unternehmen, nachhaltigem Ansatz und günstigen Gebühren.

Vanguard ESG Global All Cap UCITS ETF (USD) Accumulating

ISIN IE00BNG8L278

WKZ A2QL8U

Zum Anbieter

✔️ maximal diversifiziert mit Industrie- und Schwellenländern und allen Unternehmensgrößen

✔️ thesaurierend

✔️ günstig mit 0,24 % TER (total expense ratio)

Es gibt bis es noch keine Studien am Markt, die über einen langen Zeitraum von 15 oder mehr Jahren eindeutig klären, dass ein nachhaltiges Investment mehr Rendite erwirtschaftet als ein herkömmliches Investment.

Wenn dir Nachhaltigkeit wichtig ist, empfehle ich dir, das Informationsblatt (KIID und Factsheet) durchzulesen. Hier wird klar angefĂĽhrt, was der jeweilige ETF unter Nachhaltigkeit versteht.

Die wichtigsten Kriterien fĂĽr die Auswahl

Bei der Auswahl eines ETF auf deinen gewählten Index spielen zahlreiche Kriterien eine entscheidende Rolle. Die wichtigsten für langfristig orientierte Anleger findest du hier:

Replikationsmethode: synthetisch replizierend, physisch replizierend oder optimiertes sampling?

Ein ETF kann entweder physisch replizierend sein, optimiertes Sampling verwenden oder synthetisch replizierend sein, auch als SWAP-ETFs bekannt.

Physisch replizierende ETFs erwerben die zugrunde liegenden Aktien direkt, was sie für viele Anleger leicht verständlich macht. SWAP-ETFs hingegen versuchen, den Index durch Tauschgeschäfte nachzubilden und werden häufig für wenig gehandelte Unternehmensanteile oder Rohstoffe eingesetzt. Sie zeichnen sich durch kostengünstige Eigenschaften aus.

Optimiertes Sampling ist eine sinnvolle Methode bei ETFs mit einer Vielzahl von Bestandteilen. Hierbei werden nicht alle Unternehmensanteile erworben, sondern nur diejenigen, die einen signifikanten Einfluss auf die Gesamtperformance haben.

Gesamtkosten und TER

Die Gesamtkosten eines ETFs werden durch die Total Expense Ratio (TER) gemessen. Dank des gesunden Wettbewerbs bei ETFs profitieren wir als Investoren von günstigen Kostenstrukturen. Nur 0,2 % bis 0,5% jährlich werden pro Jahr verrechnet. Es ist eher unwahrscheinlich, dass du einen übermäßig teuren ETF erwirbst.

Fondsvolumen

Liegt das Fondsvolumen über 100 Millionen Euro? Bei einem Volumen darunter besteht die Gefahr, dass der ETF geschlossen wird, da er für den Anbieter möglicherweise nicht ausreichend profitabel ist. Obwohl dabei kein direkter Geldverlust entsteht, bedeutet es dennoch zusätzlichen Aufwand, einen neuen ETF zu finden.

Thesaurierend oder ausschĂĽttend

Es ist eine unterschätzte Frage, ob der ETF thesaurierend oder ausschĂĽttend sein soll: Jeder ETF, der in Aktien investiert und somit Teile eines Unternehmens besitzt, erwirtschaftet Dividenden. Der Unterschied zwischen einem ausschĂĽttenden und einem thesaurierenden ETF ist, dass der ausschĂĽttende ETF die Dividenden auszahlt auf dein Verrechnungskonto, während der thesaurierende ETF die Dividenden automatisch reinvestiert. Unterm Strich bleibt dir das gleiche Gesamtvermögen.

Der ausschĂĽttende ETF kann dich motivieren, wenn du regelmäßig etwas Geld aufs Konto erhältst. Das fĂĽhlt sich an wie ein passives Einkommen. Viele ETF-Investoren bleiben dann eher am Ball, wenn der goldene Regen ins Konto flieĂźt.

Der thesaurierende ETF kann dich disziplinieren. Denn am Ende sollte das Geld, das du erhältst, wieder investiert werden. FĂĽr deine Altersvorsorge, beispielsweise. Wenn das Geld nur herumliegt am Konto könntest du noch versucht sein, ein schickes Kleid dafĂĽr zu kaufen.

Spornt es dich an, mehr zu investieren, wenn du regelmäßig dafür belohnt wirst wie bei einem ausschüttenden ETF? Oder denkst du, dass du mehr erwirtschaften kannst, wenn die Dividenden automatisch reinvestiert werden wie beim thesaurierenden ETF? Wenn du sie für dich selbst getroffen hast, bleibst du länger am Ball.

Das Fondsdomizil

Es hat steuerliche Vorteile, Irland als Fondsdomizil zu wählen. Vor allem, wenn sich viele US-Unternehmen in deinem Fonds befinden. Irland hat nämlich ein altes Doppelbesteuerungsabkommen mit den USA. Automatisch werden 30 % Steuern auf die Dividenden von den USA einbehalten. Irland kann die Hälfte davon wieder zurückerhalten. Diese Rückforderung macht der Fondsanbieter für dich.

Das richtige Depot fĂĽr den besten ETF

Hast du schon ein Depot erföffnet? Das schränkt die Auswahl ein. Ich habe ein Depot bei Scalable Capital*, da der sehr viele ETFs als Sparplan kostenlos anbietet.

Wenn du noch kein Depot eröffnet hast, ist es sinnvoll, nach einem Onlinebroker mit einem kostenlosen Sparplan fĂĽr deinen Wunsch-ETF zu suchen. Und war nicht nur ĂĽber einen kurzen Aktionszeitraum. Denn wenn du OrdergebĂĽhren beim Kauf jeden Monat sparen kannst, ist das ein gutes Argument fĂĽr einen bestimmten ETF.

Hier sind die gĂĽnstigsten und am besten bewerteten Broker derzeit:

Consorsbank Depot

Online-Depot der Consorsbank

✔️ 0,95 Euro Handelsplatzkosten pro Order (zzgl. marktüblicher Spreads) für alle Wertpapiere über Tradegate für die ersten 12 Monate

✔️ Depotführung kostenlos

✔️ Alle Sparpläne für 12 Monate ohne Gebühren

✔️ Kinderdepot und Gemeinschaftsdepot möglich

Scalable Capital

Online-Wertpapierdepot

✔️ PRIME / PRIME+ Broker: 0 € für Trades ab 250 € Volumen; darunter 0,99 €. 2,99 PRIME € bzw 4,99 € PRIME+ Trading-Flatrate pro Monat.

✔️ FREE Broker: 0 € für ETF-Käufe von Invesco, iShares, Xtrackers ab 250 € Volumen; 0,99 € für sonstige Trades. 

✔️ Alle Sparpläne gebührenfrei

✔️ ETF-Sparpläne ab 1 €

120x40_Logo_Financeads_Depot

ING Direkt-Depot

Online-Depot der ING

✔️ Kostenlose Depotführung

✔️ Wertpapiere handeln für 4,90 Euro Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert

✔️ ETF-Sparpläne ab 1 €

✔️ Über 1000 ETF-Sparpläne

✔️ Kinderdepot und Gemeinschaftsdepot möglich

comdirect Logo Girokonto

Comdirect Depot

Online-Depot der Comdirect

✔️ Kostenlose Depotführung für 3 Jahre; mit Sparplan darüber hinaus

✔️ Kostenlose Limit- und Orderänderungen

✔️ Handeln für 3,90 Euro pro Trade für 3 Jahre

✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne für ausgewählte ETFs ab 1.000 Euro Order

✔️ Kinderdepot und Gemeinschaftsdepot möglich

Fazit

Den besten ETF gibt es nicht, nur eine richtig gute ETF-Strategie, die zu dir passt. Wenn du wirklich informiert entscheiden willst, dann musst du deine Strategie finden. Vielleicht ist dir ein ausschüttender ETF lieber als ein thesaurierender. Oder dein Depot bietet einen langfristig kostengünstigen Sparplan an für einen anderen ETF, der auch zu deiner Strategie passt. Wenn du informiert bist und weißt, was du kaufst, bleibst du auch länger dabei.

Die Entscheidung, welcher ETF der Beste ist, kann dir zwar keiner abnehmen. Doch hoffentlich konnte ich dir einen DenkanstoĂź geben.

Welchen ETF hast du gewählt? Auf dein Kommentar freue ich mich schon!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

2 Antworten zu „Wie du den besten ETF findest“

  1. Avatar von Eva
    Eva

    Liebe Kristin, vielen Dank fĂĽr dein Kommentar. In diesem Artikel beschreibe ich, dass das Fondsdomizil des ETF in Irland steuerlich die beste Entscheidung ist.

    Ein eingebauter Steuervorteil bei “Buy and Hold”: die Steuer fällt erst auf den Gewinn an bei Verkauf. Es ist lukrativer, die Steuer in 20 Jahren zu zahlen als heute. Denn du kannst bis dahin mit der noch nicht bezahlten Steuer Gewinne erwirtschaften.

    Manche empfehlen, dass zumindest ein ausschüttender ETF mit im Portfolio ist, bis der jährliche Steuerfreibetrag ausgeschöpft ist. Das ist aber Geschmackssache.

    Beste GrĂĽĂźe, Eva

  2. Avatar von Kristin Walther
    Kristin Walther

    Hallo liebe Eva, was gibt es zum Thema Steuern bei ETF-Fonds noch zu berichten? Wäre gespannt! Herzlicher Dank für all Deine Mühen hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2