Lohnt sich ein Festgeldkonto? MIt wie viel Zinsen kann ich beim Festgeld rechnen? Hier die Angebote im Vergleich und alle wichtigen Antworten zum Thema.

Festgeld-Vergleich fĂŒr mehr Zinsen

Wenn du etwas Geld fĂŒr mehrere Monate oder einige Jahre parken möchtest, lohnt sich der Blick auf verschiedene Festgeldoptionen. Es ist eine Möglichkeit, Geld sicher anzulegen.

Alles rund um das Thema Festgeldkonto und Zinsen fĂŒr dein Festgeld findest du weiter unten. Zuerst aber eine Übersicht der aktuellen Angebote.

Festgeld im Vergleich

Das ist ein Platzhalter fĂŒr den financeAds Vergleichsrechner. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicke auf den Button unten. Bitte beachte, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wann ist ein Festgeldkonto sinnvoll?

Anders als beim Tagesgeld, ist das angelegte Geld nicht sofort verfĂŒgbar. Festgeld wird auch Termingeld genannt und ist je nach Laufzeit 6, 12, 24 oder mehr Monate gebunden. DafĂŒr gibt es meistens deutlich mehr Zinsen als beim Tagesgeld. Der Zinssatz ist auch ĂŒber die gesamte Vertragslaufzeit garantiert.

Dennoch lohnt sich immer der Vergleich, denn die Spanne zwischen diesen beiden Angeboten schwankt oft.

Wenn die Zinsen attraktiv sind, und du den Betrag fĂŒr mehrere Monate oder Jahre nicht benötigst, dann kann ein Festgeldkonto attraktiv sein. Ideal ist es fĂŒr BetrĂ€ge, die du fĂŒr bestimmte Ausgaben oder Investitionen in der Zukunft fest reservieren möchtest.

Wenn du davon ausgehst, dass die Zinsen in den kommenden Monaten und Jahren fallen werden, kannst du mit dir mit Festgeld einen höheren Zinssatz lÀnger sichern.

Sind Festgeldkonten sicher?

Festgeldkonten sind wie Giro- und Tagesgeldkonten durch die Deutschen Einlagensicherung gesichert. Das heißt, dass bis zu 100.000 Euro pro Person und Bank abgesichert sind. Dann greift bei einer Insolvenz der Bank in den meisten FĂ€llen die Einlagensicherung. Auch in Österreich und der Schweiz gibt es Ă€hnliche Mechanismen.

Beachte aber, dass nicht alle Banken unter diesen Rettungsschirm fallen! In der Übersicht oben kannst du das entsprechend filtern.

Die grĂ¶ĂŸte Bedrohung deiner Ersparnisse im Festgeld ist aber die Inflation. Oft liegt die Teuerungsrate nĂ€mlich ĂŒber dem Zinssatz, den du von der Bank erhĂ€ltst. Daher lohnt sich ein Festgeldkonto nur zum Parken von Geld, dass du zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigst.

FĂŒr lĂ€ngerfristiges Sparen oder Investieren lohnt es sich dagegen, mehr zu Themen wie EFT-Sparen, Gold und Bitcoin zu lernen.

Newsletter

Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhÀltst du die neuesten

Minimalismus-Ideen kostenlos per Mail.

✅ Minimalismus

✅ Geld sparen

✅ Finanzielle Freiheit

Festgeld in FremdwÀhrungen

Ein besonderes Risiko existiert bei Festgeldprodukten, die in anderen WĂ€hrungen gefĂŒhrt werden. Zwar greift die Einlagensicherung auch im EU-Ausland, aber ein WĂ€hrungsrisiko wird nicht berĂŒcksichtigt.

In LĂ€ndern mit stark fallenden WĂ€hrungen gibt es meist deutlich höhere Zinsen und Lockangebote fĂŒr Festgeld. Das klingt zuerst verlockend, hat aber seinen Grund! Selbst bei 20 oder mehr Prozent Zinsen passiert es nĂ€mlich schnell, dass man am Ende Geld verliert, weil der Wechselkurs schneller fĂ€llt. Darum ist bei sehr hohen Zinsen Vorsicht geboten und ein Blick auf die Entwicklung der Wechselkurse geboten.

Welche Steuern fallen bei Festgeld an?

FĂŒr Konten im Inland fĂ€llt auf Festgeldzinsen die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 % an (zzgl. SolidaritĂ€tszuschlag und ggfs. auch Kirchensteuer). Sie wird von der Bank direkt einbehalten und abgefĂŒhrt.

Bei einem hinterlegten Freistellungsauftrag wird Abgeltungssteuer entsprechend verechnet. Der Freibetrag betrĂ€gt bei Ledigen 1.000 € im Jahr. FĂŒr Ehepaare liegt er bei 2.000 €.

Auch Kinder haben einen jĂ€hrlichen Freibetrag – so kannst du mit Kindern Steuern sparen.

Bei Konten im Ausland fallen mitunter auch Quellensteuern an. Hier hilft oft das Einreichen einer Bescheinigung der steuerlichen AnsÀssigkeit, um eine doppelte Besteuerung zu vermeiden.

Fazit

Ein Festgeldkonto kann sich lohnen, um einen hohen Zinssatz lĂ€nger zu sichern oder Geld fĂŒr einen bestimmten Zeitraum zu parken.

Welche Fragen und Tipps hast du rund um das Thema Festgeld? Hinterlasse uns einen Kommentar!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert