In diesem Artikel erhÀltst du einen Blick auf die zahlreichen KI-ETFs auf dem Markt und erfÀhrst, welcher davon der Beste ist.

KI-ETF: Welcher ist der beste?

Mehr finanzielle Freiheit ist fĂŒr viele Minimalisten ein wichtiger Aspekt ihres Lebens. Das ersparte Geld passiv in ETFs zu investieren, ist dafĂŒr eine wirksame und beliebte Möglichkeit. Doch was ist von den ganzen neuen ETF-Entwicklungen zu halten wie Bitcoin-ETFs oder KI-ETFs?

Ist das gut und braucht man das – oder ist es doch nur ein weiterer Hype?

Erinnerst du dich an den Moment, als du zum ersten Mal ChatGPT benutzt hast? Wahrscheinlich dachtest du: “Das ist die Zukunft.” Nun, tatsĂ€chlich hat KĂŒnstliche Intelligenz seitdem enorm an Bedeutung gewonnen. Kaum ein Unternehmen kann sich dem Einfluss der KI entziehen. Dieser Trend hat auch die Finanzbranche erreicht, und zwar in Form von KI-ETFs.

Der Artikel bietet dir einen Überblick ĂŒber die Vielzahl an KI-ETFs auf dem Markt und zeigt dir, welcher davon der Beste ist.

Der wichtigste Tipp aber gleich vorweg: Um deine langfristigen finanziellen Ziele zu erreichen, ist kein ETF aus einer bestimmten Branche notwendig. Selbst, wenn sie so vielversprechend ist wie die KI. Es ist weniger riskant und wahrscheinlich auch profitabler, deine Geldanlage ĂŒber verschiedene LĂ€nder und Branchen zu streuen und lange liegen zu lassen.

Warum in KI investieren?

Die Nachfrage nach KI steigt stÀndig, da die Technologie in verschiedenen Branchen wie Gesundheitswesen, Technologie, und Finanzwesen genutzt wird. Sie verÀndert die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten und Probleme lösen. Durch maschinelles Lernen und Automatisierung werden Unternehmen effizienter und finden neue GeschÀftsfelder.

Die Chancen der KI-Technologien sind allerdings bereits in den Markt eingepreist. Dies könnte zu starken Schwankungen fĂŒhren und die Gewinne beeintrĂ€chtigen. Eine grĂŒndliche Analyse der KI-ETFs und der darin enthaltenen Unternehmen ist daher bedeutend.

DarĂŒber hinaus sollten Anleger regulatorische Änderungen oder unvorhergesehene Marktereignisse berĂŒcksichtigen. Eine breit gestreute Strategie ist nötig, um die Risiken zu managen.

Was sind KI-ETFs?

Ein ETF (Exchange Traded Fund) ist eine kostengĂŒnstige und diversifizierte Anlage, die die Performance eines Börsenindex nachbildet. Dieses Finanzprodukt ermöglicht es Anlegern, effizient an der Börse zu investieren und langfristig Vermögen aufzubauen.

KI-ETFs sind besondere Arten von Exchange Traded Funds, die sich nur auf Unternehmen konzentrieren, die etwas mit KĂŒnstlicher Intelligenz zu tun haben. Im Vergleich zu normalen Anlagefonds bieten KI-ETFs also die Möglichkeit, direkt in den aufstrebenden KI-Bereich zu investieren.

Es hat Vorteile, in KI-ETFs zu investieren, anstatt einzelne Aktien zu kaufen. Wenn ein Unternehmen nicht so gut lĂ€uft, werden die anderen im ETF das ausgleichen können. Das nennt man Diversifikation und mindert das Risiko. Außerdem ist es einfacher, weil man nicht viele verschiedene Aktien einzeln auswĂ€hlen muss. Und KI-ETFs sind oft stabiler, weil sie nicht so stark schwanken wie einzelne Aktien.

Newsletter

Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhÀltst du die neuesten

Minimalismus-Ideen kostenlos per Mail.

✅ Minimalismus

✅ Geld sparen

✅ Finanzielle Freiheit

Die Top 3 KI-ETFs auf dem Markt

Die fĂŒhrenden KI-ETFs auf dem Markt sind von Xtrackers, Amundi und WisdomTree. Das Fondsvolumen deutet auf eine gute LiquiditĂ€t hin, die ETFs lassen sich also leichter handeln. Xtrackers fĂŒhrt dabei die Rangliste an.

Alle 3 bieten die Möglichkeit, ĂŒber einen Sparplan zu investieren, was besonders fĂŒr Anleger attraktiv ist, die regelmĂ€ĂŸig kleine BetrĂ€ge anlegen möchten. Mit vergleichsweise gĂŒnstigen Total Expense Ratios (TER) sind diese ETFs kosteneffizient.

Die Top KI-ETFs sind thesaurierend und haben ihren Unternehmenssitz in Irland – zumindest 2 davon. Das ist gut fĂŒr die Steuer – vor allem bei einem so hohen USA-Anteil im Portfolio. Alle investieren direkt in die Unternehmen, sind also physisch. Hier erfĂ€hrst du mehr ĂŒber die wichtigsten Filterkriterien von ETFs.

ETF ISINGrĂ¶ĂŸe (Mio. €)TERAusschĂŒttungSitzReplikation
Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data
ISIN IE00BGV5VN51
1.3210,35 %thesaurierendIrlandphysisch
Amundi MSCI Robotics & AI ESG Screened
ISIN LU1861132840
8190,40 %thesaurierendLuxemburgphysisch
WisdomTree Artificial Intelligence
ISIN IE00BDVPNG13
5880,40 %thesaurierendIrlandphysisch
Quelle: extraetf.com, Stand November 2023

Analyse der Top 3 KI-ETFs

Die historische Entwicklung sagt wenig ĂŒber einen möglichen zukĂŒnftigen Gewinn aus. Der Unterschied in der Performance der KI-ETFs ist jedoch auffĂ€llig ĂŒber die letzten Jahre:

ETF ISIN20232022202120202019
Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data
ISIN IE00BGV5VN51
53,57 %-30,47 %33,46 %26,18 %18,25 %
Amundi MSCI Robotics & AI ESG Screened
ISIN LU1861132840
16,00 %-20,63 %30,24 %18,80 %31,74 %
WisdomTree Artificial Intelligence
ISIN IE00BDVPNG13
36,39 %-37,76 %24,04 %60,48 %50,43 %
Quelle: extraetf.com, Stand November 2023

Ein genauerer Blick auf die drei KI-ETFs zeigt, dass der Grund dafĂŒr deutliche Unterschiede in der Zusammensetzung ist.

Der Xtrackers ETF (Factsheet) setzt stark auf Tech-Giganten wie Meta, Alphabet, Amazon, NVIDIA und Microsoft, wobei die Top 10 Positionen bereits fast die HÀlfte des ETFs ausmachen. Insgesamt spiegelt der ETF die Leistung von bis zu 100 weltweiten Unternehmen wider, die sich mit KI, Big Data und Cybersecurity befassen, wobei die USA einen dominierenden Anteil von 83 % ausmachen. ESG-Kriterien werden dabei beachtet. Persönlich wÀre mir die Auswahl, was ein KI-Unternehmen ist und was nicht, zu breit interpretiert. Wenn du ein Welt-Portfolio besitzt, wirst du die Positionen ohnehin im Depot haben.

Wisdom Tree (Factsheet) hingegen bildet den Index “Nasdaq CTA Artificial Intelligence ab”. Der Index fokussiert sich auf wichtige Akteure im Bereich KI und Unternehmen, bei denen KI nicht das HauptgeschĂ€ft ist, aber die KI vorantreiben. Dazu kommen Entwickler von KI-getriebenen Produkten und Dienstleistungen. Die Top-BestĂ€nde sind hier weniger bekannte Unternehmen wie Splung Inc und MediaTek Inc. Auch dieser ETF unterliegt ESG-Filtern, und obwohl die USA einen großen Anteil haben, ist die Gewichtung etwas geringer, nĂ€mlich 66,52 %. Ich denke, dieser könnte als kleine Beimischung im Portfolio interessant sein, obwohl der Firmensitz in Luxemburg nicht optimal ist fĂŒr die Steuer.

Der Amundi MSCI Robotics & AI ESG screened (Factsheet) umfasst Unternehmen weltweit, die sowohl mit KI als auch mit Robotern und Automatisierung verbunden sind, und unterliegt ebenfalls ESG-Filtern. Hier sind die Top-Positionen Unternehmen wie Adobe, Nvidia und Arista Networks. Die Sektorenaufteilung ist breiter, einschließlich Gesundheit und Industrie, und die USA dominieren wiederum mit ĂŒber 80 %. Dazu kommt, dass dieser ETF nicht ausschließlich ein KI-ETF ist, sondern auch auf Robotics setzt.

Befasse dich vor dem Kauf der ETFs mit dem Factsheet bzw. dem Key Investor Document (KID) deiner Anlage.

Risiken und Herausforderungen

Die Investition in KĂŒnstliche Intelligenz (KI) birgt betrĂ€chtliche Risiken. Die VolatilitĂ€t in diesem Sektor ist hoch, was bedeutet, dass die Kurse von KI-Unternehmen schnell und stark schwanken können. Da sich die KI-Technologie stĂ€ndig weiterentwickelt, ist unklar, welches Unternehmen sich langfristig durchsetzen wird.

Zudem stehen KI-Unternehmen vor regulatorischen Risiken. Gesetze und Vorschriften sind im Bereich der KI noch nicht vollstĂ€ndig ausgereift und können sich schnell Ă€ndern. HĂ€lt sich ein Unternehmen nicht an heutige oder kĂŒnftige Vorschriften, könnte das zu Geldstrafen oder kostspieligen Rechtsstreitigkeiten fĂŒhren.

Technische Herausforderungen wie Datenschutzbedenken und ethische Fragen könnten ebenfalls die Entwicklung und den Erfolg von KI-Unternehmen beeintrÀchtigen. Daher sollten Anleger bei Investitionen in KI besonders aufmerksam und risikobewusst vorgehen.

Ausblick auf die Zukunft

In der Zukunft wird KĂŒnstliche Intelligenz voraussichtlich eine noch grĂ¶ĂŸere Rolle in unserem tĂ€glichen Leben spielen. Wir können davon ausgehen, dass fortschrittliche Technologien, wie intelligente Roboter und selbstlernende Computer, immer prĂ€senter werden.

Dies wird zu mehr Innovation in verschiedenen Branchen fĂŒhren, von Gesundheitswesen bis hin zu Transport und Umweltschutz.

FĂŒr Investoren ist es wichtig, die Dynamik des KI-Sektors zu beachten und sich auf langfristige Perspektiven zu konzentrieren. Die Auswahl von KI-Investitionen erfordert eine grĂŒndliche PrĂŒfung von Faktoren wie der GebĂŒhren, den Unternehmensanteilen und der historischen Performance von KI-ETFs.

Langfristig ist ein breit gestreutes ETF-Portfolio wahrscheinlich profitabler, sicherer und auf jeden Fall stressfreier.

FĂŒr welchen KI-ETF hast du dich entschieden und warum? Schreibe das in die Kommentare.

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert