Die Vorstellung, dass die Rente allein nicht ausreicht, ist mittlerweile weit verbreitet. Doch viele wissen einfach nicht mehr, wo und wie sie zukünftig ihr Geld anlegen sollen. ETFs sind eine profitable und einfache Altersvorsorge. In diesem Artikel erfährst du, wie du einfach startest, flexibel bleibst und effektiv für dein Alter vorsorgen kannst.

Altersvorsorge mit ETF: So klappt es einfach und flexibel

Die Erkenntnis, dass die Rente allein nicht ausreicht, ist mittlerweile weit verbreitet. Doch viele wissen einfach nicht mehr, wo und wie sie zukĂĽnftig ihr Geld anlegen sollen. ETFs bieten eine gewinnbringende und unkomplizierte Altersvorsorge – zusätzlich zur staatlichen Rente. In diesem Artikel erfährst du, wie du einfach startest, flexibel bleibst und effektiv fĂĽr dein Alter vorsorgst.

“Die Rente ist sicher” – kaum ein anderer politischer Satz von Norbert BlĂĽm ist so im Gedächtnis geblieben wie dieser. Mehr als 25 Jahre sind seitdem vergangen, und das Vertrauen in diese Aussage schwindet zunehmend. Dennoch bleibt das BedĂĽrfnis, im Alter sorgenfrei zu leben. Ein privater Zusatz muss her, auf den wir uns wirklich verlassen können.

Minimalismus bedeutet nicht nur die Reduzierung materieller Dinge, sondern auch die Suche nach finanzieller Unabhängigkeit und einem freien, selbstbestimmten Leben. Eine effektive Altersvorsorge kann diesen Lebensstil unterstützen. Doch ein ETF ist nicht für jeden geeignet. Es gibt einige wichtige Aspekte zu beachten, bevor man sich für einen ETF in der Altersvorsorge entscheidet.

Newsletter

Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhältst du die neuesten

Minimalismus-Ideen kostenlos per Mail.

âś… Minimalismus

âś… Geld sparen

âś… Finanzielle Freiheit

Warum sind ETFs fĂĽr die Altersvorsorge geeignet?

ETFs bieten eine kostengünstige Möglichkeit, breit gestreut in den Aktienmarkt zu investieren. Ihr Ziel ist es, einen bestimmten Index abzubilden. Anders als bei einem teuren Fonds mit Manager versucht er nicht den Markt zu schlagen. Dieser Ansatz spart Gebühren, die sich über die Jahre mit dem Zinseszinseffekt erheblich summieren können. Tatsächlich hat über einen langen Zeitraum von 10-15 Jahren bisher kein Manager erfolgreich den Markt geschlagen und die hohen Gebühren gerechtfertigt.

ETFs werden wie Aktien an der Börse gehandelt und können flexibel in kleinen Beträgen, sogar ab 25 Euro, erworben werden. Am besten erstellst du einen Sparplan am Anfang des Monats. So automatisierst du deine Altersvorsorge. Dies fördert Disziplin und verspricht langfristigen Erfolg. Falls dein Leben anders läuft als geplant, weil du vielleicht gerade umziehst, arbeitslos wirst oder krank bist, besteht zudem die Möglichkeit, den Sparplan auszusetzen.

Im Vergleich zu anderen Anlageformen war kein Investment so lukrativ wie Aktien. Über die letzten 120 Jahre erzielte ein breit gestreutes Weltportfolio eine Rendite von über 5,7 % pro Jahr – unter Berücksichtigung der Inflation.

Trotz dieser Vorteile birgt die Altersvorsorge mit ETF auch Risiken. So musst du Marktschwankungen aushalten und dir das Sparen zur Gewohnheit machen. Denn nur wenn du monatlich konsequent etwas zurücklegst, wirst du genug Vermögen im Alter besitzen.

ETF Altersvorsorge Rechner

Mit diesem Tool kannst du einfach berechnen, wie hoch dein Vermögen vor der Rente sein wird bei einem regelmäßigen ETF Sparplan. Du bestimmst selbst das Anfangskapital, die monatliche Rate und die erwartete Rendite. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, wähle eine Rendite von 3-4 %. Bist du optimistisch, könntest du eine Rendite von 6 % – 7 % erwarten.

Wie finde ich den richtigen ETF fĂĽr meine Altersvorsorge?

Im Grunde sollte ein ETF fĂĽr ein langfristiges Investmentziel wie die Altersvorsorge drei Kriterien treffen: Er muss breit diversifiziert, gĂĽnstig und leicht handelbar sein.

Hier sind einfache Schritte, um einen passenden ETF auszuwählen:

Wähle einen Index, der eine breite Streuung bietet, also Unternehmen aus Industrie- und Entwicklungsländern einschließt. Achte darauf, dass sowohl große, mittelgroße als auch kleine Unternehmen vertreten sind. Vergleiche die TER (total expense ratio) und die wähle eine Fondsgröße über 100 Millionen.

Du kannst entweder ein eigenes Portfolio zusammenstellen und die Gewichtung der einzelnen Positionen festlegen. Oder du wählst einen bereits bestehenden ETF, der maximal breit gestreut ist. Hier zwei Beispiele:

Dieser ETF von SPDR bildet den MSCI All World IMI Index ab. Der Index umfasst über 9.000 Positionen und ist somit sehr breit gestreut. Dazu ist er sehr günstig mit 0,17% und ein Fondsvolumen von über 855 M € unterstreicht die Liquidität des ETFs.

SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF

ISIN IE00B3YLTY66

WKZ A1JJTD

Zum Anbieter

✔️ maximal diversifiziert mit Industrie- und Schwellenländern und allen Unternehmensgrößen

✔️ Günstig mit 0,17 % TER (total expense ratio)

✔️ thesaurierend

❌ Starke Gewichtung auf USA

❌ keine Faktoren, die eine höhere Rendite erwirtschaften können

Der bekannte ETF-Experte und Bestsellerautor Dr. Gerd Kommer präsentiert einen ETF, der Zugang bietet zu kleinen, mittleren und groĂźen Aktien aus Industrie- und Schwellenländern weltweit. Neben der breiten Streuung basiert die Ländergewichtung zu je 50 Prozent auf Marktkapitalisierung und Länder-BIP. Die Gewichtung der Einzeltitel basiert auf mehreren Faktoren: Size, Value, Quality, Investment und Momentum. Die im Index enthaltenen Titel werden um Mindeststandards der ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und UnternehmensfĂĽhrung) gefiltert. 

L&G Gerd Kommer Multifactor Equity UCITS ETF USD Accumulating

ISIN IE0001UQQ933

WKZ WELT0A

Zum Anbieter

✔️ maximal diversifiziert mit Industrie- und Schwellenländern und allen Unternehmensgrößen

✔️ modernes Factor-Investing mit den Faktoren Size, Value, Quality, Investment und Momentum

✔️ thesaurierend

✔️ Ländergewichtung zu je 50 Prozent auf Marktkapitalisierung und Länder-BIP

❌ teurer mit 0,5 % (total expense ratio)

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs für fortgeschrittene Privatanleger.

Dr. Gerd Kommer

Das Hörbuch empfehlen wir nicht, da es aufgrund der Tabellen & Zahlen schwer zu verstehen ist.

Welches Depot eignet sich fĂĽr die Altersvorsorge?

Es ist ratsam, ein Depot bei einem Broker mit kostengünstigen Gebühren zu eröffnen. Wahrscheinlich wirst du für deine Altersvorsorge einen regelmäßigen Sparplan einrichten. Daher sollte der ETF-Sparplan jederzeit flexibel anpassbar sein. Hier sind einige Broker, die besonders günstige Konditionen bieten und teilweise auch Optionen wie ein Kinderdepot oder ein Gemeinschaftsdepot zur Verfügung stellen.

120x40_Logo_Financeads_Depot

ING Direkt-Depot

Online-Depot der ING

✔️ Kostenlose Depotführung

✔️ Wertpapiere handeln für 4,90 Euro Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert

✔️ ETF-Sparpläne ab 1 €

✔️ Über 1000 ETF-Sparpläne

✔️ Kinderdepot und Gemeinschaftsdepot möglich

Scalable Capital

Online-Wertpapierdepot

✔️ FREE Broker: 0 € für ETF-Käufe von Invesco, iShares, Xtrackers ab 250 € Volumen; 0,99 € pro Order für alle anderen

✔️ PRIME Broker 2,99€ pro Monat: unbegrenzt handeln ab 250 € Ordervolumen

✔️ PRIME+ Broker 4,99€ pro Monat: unbegrenzt handeln ab 250 € Ordervolumen, 4 % Zinsen für 4 Monate

✔️ Alle Sparpläne gebührenfrei

comdirect Logo Girokonto

Comdirect Depot

Online-Depot der Comdirect

✔️ Kostenlose DepotfĂĽhrung in den ersten 3 Jahren – mit Sparplan darĂĽber hinaus

✔️ Kostenlose Limit- und Orderänderungen

✔️ Handeln für 3,90 € pro Trade für 3 Jahre

✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne für ausgewählte ETFs ab 1.000 Euro Order

✔️ Kinderdepot und Gemeinschaftsdepot möglich

Consorsbank Depot

Online-Depot der Consorsbank

✔️ 0,95 Euro Handelsplatzkosten pro Order für alle Wertpapiere über Tradegate für die ersten 12 Monate

✔️ Depotführung kostenlos

✔️ Alle Sparpläne für 12 Monate ohne Gebühren

✔️ inklusive Tagesgeldkonto mit 3,75 % p.a. Zinsen

Jetzt Depot eröffnen und 200 € Prämie sichern! (bei 10.000 € Depotvolumen innerhalb von 3 Monate nach Eröffnung)

ETF Altersvorsorge Risiken

Eine Altersvorsorge mit ETFs bringt nicht nur Chancen, sondern auch Risiken mit sich. Allen voran sind die Marktschwankungen an der Börse zu nennen. In der Vergangenheit zeigte sich, dass Kursrückgänge von bis zu 50 % mit hoher Wahrscheinlichkeit auftreten können (Maximaler Drawdown).

Es gibt keine Garantie dafür, dass man regelmäßig eine Rendite von über 5 % pro Jahr erzielt, auch wenn dies historisch betrachtet der Fall war. Dennoch haben sich Aktien im Vergleich zu anderen Anlageklassen wie Immobilien, Gold oder Rohstoffen oft als überlegen erwiesen.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass der Sparplan ĂĽber einen langen Zeitraum reduziert oder sogar ausgesetzt wird. Auch bei einer Altersvorsorge mit ETFs ist diszipliniertes Sparen erforderlich, um die langfristigen Ziele zu erreichen.

Wie es in der Praxis klappt

Seit einigen Jahren investiere ich persönlich in ETFs über einen langfristigen Sparplan zu Monatsbeginn. Gelegentlich überweise ich zusätzliche Beträge, wenn ich einen Bonus von meinem Arbeitgeber erhalte. Dabei ist es entscheidend, sich nicht von der Lifestyle-Inflation verleiten zu lassen. Bei einer Gehaltserhöhung lege ich einen Großteil davon direkt in mein Depot.

Dank dieser Strategie konnte ich mir mehrere Jahre Elternzeit leisten und in Teilzeit arbeiten, ohne finanzielle Sorgen. Trotzdem ist mein Lebensabend finanziell abgesichert und ausreichend komfortabel. Zwar werde ich nicht im Luxus schwelgen, aber auch nicht auf der StraĂźe landen. Ich denke, das ist ein realistisches Ziel fĂĽr eine gelungene Altersvorsorge.

Häufige Fragen bei der Altersvorsorge mit ETF

Ist die ETF-Rente steuerfrei?

Die private Vorsorge mittels eines ETF-Sparplans (ohne Beteiligung von Versicherungsunternehmen) wird derzeit nicht steuerlich gefördert. Die Beiträge müssen also aus dem versteuerten Einkommen entrichtet werden. Bei Verkauf der Anteile fällt lediglich Abgeltungssteuer (inkl. Soli) auf die erzielten Gewinne an. Sie liegt derzeit bei 26,375 %. Es besteht die Möglichkeit, dass diese höher sind als deine persönliche Einkommenssteuer. In diesem Fall könntest du eine Günstigerprüfung in Betracht ziehen. Das Finanzamt kann diese Prüfung für dich übernehmen, wenn du die Kapitalerträge in deiner Steuererklärung erfasst.

Welche Kosten fallen bei ETFs an?

Bei einem ETF belaufen sich die jährlichen Verwaltungskosten in der Regel auf etwa 0,2 % bis 0,5 %. Dazu kommen Transaktionskosten und VerwahrgebĂĽhren, die je nach Broker variieren können. Bei besonders kostengĂĽnstigen Produkten und Anbietern summieren sich die Gesamtkosten fĂĽr einen Anlagebetrag von 100 Euro auf ungefähr 2,16 Euro. Mehr dazu in diesem Artikel unter “Kosten eines ETF-Sparplans“.

Kann ich meine Altersvorsorge mit ETFs flexibel anpassen?

Die Anpassung deines ETF-Sparplans ist bei den genannten Brokern jederzeit flexibel und meistens sogar kostenlos möglich. Für einen langfristigen Vermögensaufbau wird empfohlen, regelmäßig etwa 10% bis 25% des Netto beiseite zu legen – abhängig von deinem Einkommen und der verbleibenden Zeit bis zur Rente.

Welche Rendite kann ich von meiner ETF-Altersvorsorge erwarten?

Die Rendite für einen ETF auf den bekanntesten Index MSCI-World betrug seit 1975 bis heute etwa 8 % pro Jahr – unter Berücksichtigung der Inflation. Bei einer etwas pessimistischeren Einschätzung könntest du von einer Rendite von 3 % bis 4 % pro Jahr ausgehen. Für ein realistisches Ergebnis hat sich eine Rendite von 5 % pro Jahr als bewährt erwiesen.

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert