Das passiert, wenn du das Geld nicht in die Rente einzahlst, sondern privat anlegst. Vorsorgerechner fĂŒr finanzielle Freiheit im Alter.

Vorsorgerechner: Geld privat anlegen statt in die Rente einzahlen?

Vorsorgerechner fĂŒr finanzielle Freiheit im Alter: Das passiert, wenn du das Geld nicht in die Rentenversicherung einzahlst, sondern privat anlegst.

Uns allen ist lĂ€ngst klar, dass die staatliche Rente nicht reichen wird. WĂ€hrend es 1962 noch 6 Beitragszahler je 1 Rentner gab, waren es 2021 nur noch 2,1 Beitragszahler pro Rentner. Und der Trend verschĂ€ft sich immer weiter wegen des demografischen Wandels. Fakt ist: Die RentenlĂŒcke betrifft uns alle. Doch was sind die Alternativen?

Wer nicht pflichtversichert ist (z. B. SelbstĂ€ndige) oder wer zusĂ€tzlich vorsorgen will, hat die Wahl: Freiwillig (zusĂ€tzlich) in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen oder mit dem gleichen Geld privat vorsorgen. Der Vergleich ist einfach: Ein Entgeltpunkt (Rentenpunkt) ist Stand 2024 37,60 Euro an monatlicher Rente wert. DafĂŒr muss man ein Jahr lang das Durchschnittsgehalt von 43.142 Euro verdient haben (siehe Rentenformel). Macht RentenbeitrĂ€ge in Höhe von 668,70 Euro (Arbeitnehmer- & Arbeitgeber-Anteil). Nach 40 Arbeitsjahren ergĂ€be sich derzeit eine Rente von 1.504 Euro – dabei ist die Inflation noch nicht mal berĂŒcksichtigt, selbst wenn der Rentenwert in Zukunft weiter steigen könnte.

Wenn du die selben Zahlen in unseren Vorsorgerechner unten eingibst, wirst du feststellen, dass du dir problemlos fĂŒr 30 Jahre eine Rente von 2.500 Euro ansparen könntest – und zwar inflationsbereinigt, in realer Kaufkraft!

Probiere es doch selbst mal aus und berechne, welche private (zusÀtzliche) Vorsorge mit ETFs oder anderen Geldanlagen dir welche zusÀtzliche Rente finanzieren könnte.

Vorsorgerechner: Sparplan fĂŒr Kapitalrente berechnen

Anmerkung: Kapitalertragssteuer (25 % + Soli) wird wahlweise berĂŒcksichtigt. Sie fĂ€llt an fĂŒr alle KapitaleinkĂŒnfte, die den Sparerpauschbetrag (1000 Euro) ĂŒbersteigen. Durch GĂŒnstigerprĂŒfung können sich im Rahmen der SteuerklĂ€rung spĂ€ter aber auch geringere Kapitalertragsteuern ergeben.

Wie funktioniert der Vorsorgerechner?

Der Vorsorgerechner ermöglicht es dir, verschiedene Szenarien zu simulieren. Finde heraus, wie sich deine finanzielle Situation entwickeln könnte, wenn du Geld privat anlegst, anstatt es in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen. Du kannst festlegen, wie viel Geld du monatlich in eine Anlage wie beispielsweise ETFs investieren möchtest, welche Rendite du erwartest und wie lange du investieren möchtest.

Anhand dieser Daten berechnet der Rechner, wie viel Kapital du in einem bestimmten Zeitraum ansammeln könntest und wie lange dieses Kapital voraussichtlich fĂŒr eine Kapitalrente reichen wĂŒrde.

Wichtig: Bei einem Zeithorizont von mehreren Jahren oder Jahrzehnten solltest du unbedingt die Geldentwertung durch Inflation mit berĂŒcksichtigen. Im langjĂ€hrigen Mittel betrug sie circa 2 Prozent.

Bei der Rendite kannst du problemlos von 4-7 % ausgehen, denn das ist der durchschnittliche Wertzuwachs, der sich in den letzten Jahrzehnten mit Anlagen wie einem weltweit diversifizierten ETF-Portfolio oder anderen Wertpapieren erreichen ließ.

Kostenloses Haushaltsbuch

✅ einfach deine Finanzen im Griff
✅ Geld langfristig sparen
✅ Fortschritte sehen

Abonniere den Newsletter und erhalte das Haushaltsbuch kostenlos dazu.

FĂŒr wen macht private Vorsorge Sinn?

Die kurze Antwort: FĂŒr alle. Private Vorsorge ist fĂŒr so gut wie jeden eine sinnvolle ErgĂ€nzung zur gesetzlichen Rente, es sei denn, man ist sowieso schon als Frugalist finanziell unabhĂ€ngig. Insbesondere fĂŒr SelbststĂ€ndige, Freiberufler oder Personen mit unregelmĂ€ĂŸigem Einkommen kann es schwierig sein, ausreichend in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen. Auch fĂŒr Arbeitnehmer, die ihre finanzielle UnabhĂ€ngigkeit im Alter erhöhen möchten, bietet es sich an, die zusĂ€tzliche private Vorsorge zu prĂŒfen und mit dem Vorsorgerechner zu simulieren.

Welche Anlageformen eignen sich dafĂŒr?

Eine beliebte Anlageform fĂŒr die private Altersvorsorge sind SparplĂ€ne fĂŒr Exchange Traded Funds (ETFs). Sie bieten eine breite Diversifikation und können langfristig attraktive Renditen erzielen. Durch regelmĂ€ĂŸige Investitionen in ETFs ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum kann jeder ein solides Vermögen aufbauen und zugleich vom Zinseszins-Effekt profitieren.

Wer unsicher ist oder mehr FlexibilitĂ€t behalten möchte, zum Beispiel fĂŒr einen spĂ€teren Hauskauf, kann alternativ auch Tagesgeld oder Festgeld zum zeitweiligen Sparen verwenden. Die Rendite (Zinsen) ist dabei im Durchschnitt geringer als bei ETFs.

Warum ist Vorsorgen wichtig?

Man kann es gar nicht oft genug betonen: Vorsorgen ist wichtig, um nicht in Altersarmut zu rutschen und um den gewohnten Lebensstandard aufrechterhalten zu können. Die gesetzliche Rente allein reicht schon heute fĂŒr viele Rentner nicht aus, und das Problem wird sich von Jahr zu Jahr verschĂ€rfen. Durch private Vorsorge kannst du dafĂŒr sorgen, dass du auch im Alter ein finanziell unabhĂ€ngiges und erfĂŒlltes Leben fĂŒhren kannst.

Wann sollte man mit dem Vorsorgen beginnen?

Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt, um mit dem Vorsorgen zu beginnen.

Oder doch: Je frĂŒher man anfĂ€ngt, desto besser.

Denn durch den Zinseszinseffekt wachsen bereits kleine BetrĂ€ge, die frĂŒhzeitig angelegt werden, im Laufe der Zeit erheblich an. Doch selbst wenn du erst spĂ€t mit dem Vorsorgen beginnst, ist es besser als gar nicht. Jeder Euro, den du heute investierst, wird dir im Alter eine zusĂ€tzliche finanzielle Sicherheit bieten.

Unser Vorsorgerechner ist ein hilfreiches Instrument, um die langfristigen Auswirkungen verschiedener Vorsorgestrategien zu verstehen und fundierte Entscheidungen fĂŒr deine Zukunft zu treffen. Nutze ihn, um deine finanzielle Situation realistisch einzuschĂ€tzen und rechtzeitig die Weichen fĂŒr ein finanziell unabhĂ€ngiges Leben im Alter zu stellen.

Wie sorgst du zusĂ€tzlich privat vor, um spĂ€ter nicht allein von der gesetzlichen Rente abhĂ€ngig zu sein? Wir freuen uns ĂŒber einen Kommentar von dir!

Veröffentlicht in

·

Schlagwörter:

Wer schreibt hier?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert